Die Gärten von Pantelleria und der „Wert” des Wassers - Donnafugata
Land & Sprache
Nah dran
Austria - €
EN DE
Belgium - €
EN DE
France - €
EN
Germany - €
DE
Italy - €
IT
Netherlands - €
EN
Spain - €
EN
Switzerland - CHF
EN DE
United Kingdom (UK) - £
EN
United States (US) - $
EN

Wir versenden nur in die aufgeführten Länder. Wenn ihr land nicht darunter ist, entdecken sie die international website:

Other Countries
IT EN DE

Die Gärten von Pantelleria und der „Wert” des Wassers

Die Botschaft von Donnafugata und der FAI: Das Wissen der Bauern als Lehre zur Nachhaltigkeit für die Zukunft.

„Das Wasser von morgen” ist das Thema der XXII. Nationalen Tagung der FAI (gemeinnützige Stiftung für Denkmalpflege und Naturschutz in Italien), die für Samstag, den 24. Februar, im Teatro Massimo von Palermo auf dem Programm steht und sich zum Ziel setzt, die Aufmerksamkeit auf ein sehr aktuelles Thema zu lenken: Das Wasser als vitale und wertvolle Ressource, die immer knapper wird.

Auf der Tagung wird das Beispiel des Giardino Pantesco Donnafugata präsentiert werden, der im Jahr 2008 restauriert und der gemeinnützigen Stiftung für Denkmalpflege und Naturschutz in Italien gestiftet wurde. Den mehr als 600 Repräsentanten und ehrenamtlichen FAI-Mitarbeitern, wird José Rallo – fünfte Generation an der Leitung des Familienbetriebs – die Besonderheiten der Gärten von Pantelleria illustrieren, die sich selbst mit Wasser versorgen und somit beispielhaft für die Zukunft eines nachhaltigen Wassergebrauchs sind.

Türme aus Lavagestein, die nach dem Trockenbausystem errichtet sind und den Nuraghi (prähistorische Turmbauten) ähneln, haben in ihrem Innern nur einen Baum; diese Gärten von Pantelleria bieten einen außerordentlichen Beweis für die Maßnahmen, die in einem Gebiet ergriffen wurden, wo die natürlichen Bedingungen sehr schwierig sind: Der Mangel an Süßwasserquellen, hohe Temperaturen im Sommer, geringer Niederschlag und starke Winde. Der Giardino Pantesco lädt uns geradezu dazu ein, über den Wassermangel, den Klimawandel und die Desertifikation nachzudenken.

„Mein Vater Giacomo war von dem Vorschlag von Marco Magnifico, leitender Vizepräsident der FAI, begeistert, einen Giardino Pantesco der gemeinnützigen Stiftung für Denkmalpflege und Naturschutz in Italien zu spenden“, sagt José Rallo. „Seine Absicht war, diese antike landwirtschaftliche Architektur bekannt zu machen, die ein Symbol der Nachhaltigkeit in der Beziehung zwischen Mensch und Natur darstellt. Es ist schön, dass in Palermo, italienische Kulturhauptstadt 2018, die Gärten von Pantelleria den Anstoß dazu geben, über den Wert des Wassers nachzudenken, und zwar nicht nur in der Landwirtschaft, sondern ganz allgemein im Alltag des Menschen. Die Nationale Tagung von Palermo ist für uns, als Corporate Golden Donor der FAI, ein weiterer Anlass, um die gemeinnützige Stiftung für Denkmalpflege und Naturschutz in Italien tatkräftig zu unterstützen und die Werte des gemeinsamen Engagements zu präsentieren.”

Der Giardino Pantesco erinnert uns daran, dass Pantelleria vielmehr eine Insel der Bauern als der Fischer ist, die mit bewundernswerter Begabung und Opferbereitschaft, den Bewohnern die Früchte einer wertvollen Vitaminquelle garantiert haben, die notwendig war, um den Risiken der Skorbut zu entkommen. Die Gärten sind ein Beweis für das Wissen der Bauern, das den Weinbau noch heute animiert, der auf circa 400 Hektar der Insel betrieben wird und die Haupteinnahmequelle darstellt: Eine Tradition, die sich die Anerkennung des UNESCO Weltkulturerbes für den Anbau der Zibibbo nach der Alberello-Methode, kreative und nachhaltige landwirtschaftliche Praxis, verdient hat.

„In diesen Weinbergen stecken sehr viel Liebe und sehr viele Mühen” sagt Giacomo Rallo – Gründer von Donnafugata um verständlich zu machen, was der heroische Weinbau von Pantelleria ist, der den Passitowein hervorbringt, ein exzellenter Vorzeigewein wie der Ben Ryé von Donnafugata. Ein Weinbau, der zusammen mit den Gärten, Kapern und flach „kriechenden“ Olivenbäumen die Identität der landwirtschaftlichen Landschaft Pantellerias kennzeichnet: Ein ganz besonderer Reichtum, der geschützt und aufgewertet werden muss.

PUBLIC RELATIONS              Baldo M. Palermo baldo.palermo@donnafugata.it Tel. +39 0923 724226

Laura Ellwanger pr.international@donnafugata.it Tel. +39 0923 724258

PRESSEBÜRO                          Nando Calaciura calaciura@granviasc.it Mobil. +39 338 3229837

 

  • Com_St_2018_02_20_Donnafugata-al-Convegno-FAI-_DE-solo-testo.docx
  • Com_St_2018_02_21_Giardino-Pantesco-Donnafugata_INTERNO-CON-ARANCE.jpg
  • Com_St_2018_02_21_Giardino-Pantesco-Donnafugata-VEDUTA-DA-DRONE.jpg
  • Com_St_2018_02_21_Giardino-Pantesco-Donnafugata_VEDUTA-DA-LONTANO_phGhelfi-2.jpg
  • Com_St_2018_02_21_Vite-ad-Alberello-Pantesco-Donnafugata_ph_FGambina.jpg
  • Com_St_2018_02_20_Donnafugata-al-Convegno-FAI-_DE.pdf
Teile diesen Artikel
Hat Ihnen dieser Inhalt gefallen? Teilen Sie es mit wem Sie wollen.

Registriere dich für unseren Newsletter
Bleiben Sie über Veranstaltungen, Geschichten und exklusive Angebote auf dem Laufenden.
Melden Sie sich an und bleiben Sie auf dem Laufenden
Zurück an den Anfang
Versand und Rückgabe
Italien: 1-2 Tagen | worldwide: 3-20 Tagen
Rückgabe innerhalb von 14 Tagen
Modalitäten, Zeitplan und Kosten
FAQ
Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen
siehe FAQ
Kontakt
Womit können wir Ihnen helfen?
Wir werden Ihnen innerhalb von 48 Stunden antworten.
Kontaktieren Sie uns